Heeslingen

Erntedankfest in Heeslingen vom 16. bis 18. September 2011

Fotos vom Erntewagenumzug 2011

Landjugend Heeslingen

Berichte der Zevener Zeitung vom Erntedankfest 2011

Mittelalter trifft Maiszeitalter


HEESLINGEN. Die wochenlangen Vorbereitungen der Heeslinger Landjugend für ihr traditionelles Erntedankfest fanden am Sonntagmittag ihren vorläufigen Höhepunkt, als der Festumzug durch das Bördezentrum rollte.
Von Gerda Holsten


Offensichtlich hat die 1050-Jahr-Feier im Juni keine neuen Kräfte bei den seinerzeit Mitwirkenden freigesetzt. Die Beteiligung am Erntedankumzug fiel gering aus.

Traditionell startet der Festumzug am Sportplatz in der Jahnstraße. Die Anwohner übertrafen sich in diesem Jahr gegenseitig, was das Schmücken der Grundstücke anging.

Alles, was der Blumen- und Nutzgarten im September hergibt, wurde zu floristischen Hinguckern zusammen gestellt. Doch auch die übrige Zug-Route gefiel mit ihrer Dekoration an den Straßenrändern. Angeführt wurde der Umzug von den Mitgliedern der Landjugend in ihren frisch gestärkten weißen Hemden.

Der Weertzener Spielmannszug unter Leitung von Manfred Gerken darf bei keinem Festumzug in der Börde fehlen. Die zahlenmäßig stärkste Fußgruppe stellten die „Börd Heeßler Danzers“, die ganz spontan so manche flotte Sohle auf den Asphalt legten. Ihren Tänzer-Nachwuchs hatten sie auch mitgebracht. Etliche Kinder-Fußgruppen hatten sich des Themas Ernte angenommen, so beispielsweise fünf junge Mädchen aus Wense, die einen Miniatur-Acker mit dem Motto „Bunte Felder“ hinter sich her zogen.

Der Wiersdorfer Spielkreis kutschierte seine Schützlinge in einer Festung durch den Ort. Die Sassenholzer saßen in ihrer „Dörpsschool.“ Landsknechte und Mönche waren noch von der 1050-Feier übrig geblieben. Die Weertzener wählten das Motto „Vom Mittelalter ins Maiszeitalter, indem sie mittelalterlich gewandet ihren Gesundbrunnen „Anno 1550“ vorstellten.

Der Kegelclub „De Troddels“ hatte seine rote Hütte von der „Jübeck-Talsperre“ aufgeladen. Aus Anderlingen kam ein Riesen-Fass angerollt, eine Meisterleistung der Erbauer.

Alte Traktoren zuhauf
Die Begeisterung für alte Traktoren scheint immer größer zu werden, ob nun die blauen Hanomags, die roten McCormicks die grünen Fendts, oder den ganz seltenen grau-roten luftgekühlten Eichler. Die historischen Ackerschlepper waren eine Augenweide für Technik-Fans.

Quelle: Zevener Zeitung vom 19. September 2011 (Artikel und Fotos gh)



Holzfass „überrollt“ sie alle


Heeslingen. Nach einem bunten und vor allem trockenen Umzug durch den Ort (die ZZ berichtete gestern) versammelten sich die Heeslinger zur Erntedankfeier am Heimathaus. Bei der Siegerehrung freuten sich die Anderlinger über den ersten Platz. Sie überzeugten die Jury mit ihrem Wagen in Form eines überdimensionalen Holzfasses.
Von Jonas Eckhoff

Vor der schönen Kulisse des Heimathauses begrüßte der Landjugendvorsitzende Adrian Fricke die Umzugsteilnehmer sowie die Zuschauer. Er dankte allen, die an der Umsetzung des Programmes beteiligt waren und zeigte sich erfreut über den guten Zuspruch.

Bürgermeister Gerhard Holsten betonte in seiner Rede, man müsse sich wieder mehr bewusst machen, dass im Begriff Erntedankfest das Wort „Dank“ steckt. Und so nutzte er die Gelegenheit, aufzuzeigen, wofür der Ort, aber auch die Region dankbar sein könnte. „Die Landjugend ist unsere Zukunft“, sagte Holsten und betonte die auch in diesem Jahr reibungslose Organisation des Erntedankfestes. Auch die Heimat- und Fördergemeinschaft sei dabei ein wichtiger Bestandteil. Der Bürgermeister blickte außerdem auf die 1050-Jahr-Feier im Sommer zurück. „Das war ein großartiges Fest“, unterstrich Holsten und zeigte sich „begeistert, dass alle Dörfer teilgenommen haben“.

Mit Blick auf die Zukunft der Börde gab er sich optimistisch: „Wir sind gut aufgestellt“, konstatierte Gerhard Holsten. Die immer weiter expandierenden Firmen seien ein Zeichen dafür. „Es gibt hier Menschen, die an die Zukunft dieser Region glauben“, betonte Holsten. Dem werde mit Maßnahmen wie dem Bau des neuen Kindergartens Rechnung getragen.

In die gleiche Kerbe schlug auch Pastor Volker Michaelsen. Er hob ebenfalls hervor, dass es den Menschen in dieser Region verhältnismäßig gut gehe. Jedoch, so der Pastor, müsse man bedenken, dass dies bei weitem keine Selbstverständlichkeit sei. Gerade in der Erntezeit werde deutlich, dass es Mächte wie die Natur gibt, die den Menschen Grenzen aufzeigen. Auch Katastrophen wie der Atomunfall in Japan seien Ereignisse, die die Menschen trotz Wohlstand und vermeintlichem Fortschritt zum Nachdenken bewegen. „Ein wenig mehr Demut und ein wenig mehr Zufriedenheit über das, was uns geschenkt ist, würde uns manchmal gut zu Gesicht stehen“, mahnte Volker Michaelsen. Jede Ernte sei Gottes Krönung, weswegen man sowohl Grund zur Dankbarkeit als auch zur Freude habe.

Eingebettet waren die Reden auch in diesem Jahr in ein vielseitiges Rahmenprogramm. Die Hepstedter Landjugend führte zur Eröffnung den obligatorischen Bändertanz auf. Die „Plattdütsch-Singer“ unterhielten mit Liedern aus ihrem Repertoire und der Shanty-Chor lud die Festgäste zum kräftigen Mitsingen ein. Vor der mit Spannung erwarteten Siegerehrung waren es die „Börd Heeßler Danzers“, die gleich mehrere flotte Tänze auf das Parkett legten.

Bei der Auszeichnung der besten Wagen jubelten die Wagenbauer aus Anderlingen am meisten. Sie hatten mit ihrem Holzfass die Konkurrenz sprichwörtlich überrollt und verwiesen die Teams aus Weertzen und Heeslingen auf die Plätze zwei und drei. Bei den Kindern konnte sich der Nachwuchs aus Sassenholz über den Sieg freuen.

Quelle: Zevener Zeitung vom 20. September 2011 (Foto und Artikel, Jonas Eckhoff)


Pastor Volker Michaelsen betonte, dass man Fortschritt und Wohlstand nicht als selbstverständlich hinnehmen dürfe.
Pastor Volker Michaelsen betonte, dass man Fortschritt und Wohlstand nicht als selbstverständlich hinnehmen dürfe.

Weitere Veröffentlichungen

"Rund um Heeslingen"

Link-Symbol "Rund um Heeslingen" Nr. 3/2011 - 14. September 2011

Die Börde, die Menschen und ihre Geschichte
Ausgabe zum Erntedankfest in Heeslingen als pdf-Datei (2500 KB)

Herausgeber: Heimat- und Fördergemeinschaft Börde Heeslingen e. V.


Die Landjugend Heeslingen veranstaltet das Erntedankfest in Heeslingen

Ernte-DANK-Fest in Heeslingen vom 16. - 18. September 2011



Die Mitglieder der Heeslinger Landjugend hatten in den vergangenen Tagen und Wochen wenig freie Zeit. Jede freie Minute wurde dafür genutzt, das Heeslinger Erntedankfest optimal vorzubereiten.
Dazu kam man im Landjugendtreff und in der Scheune der Familie Ahlf zusammen, um auch in diesem Jahr wieder einen prächtigen Festwagen zu bauen.



Vom 16. bis 18. September ist es wieder einmal soweit. Die Landjugend Heeslingen veranstaltet das traditionelle Erntefest. Hierzu laden wir alle interessierten Bürger, aber auch Besucher aus der Umgebung herzlich ein. Am Freitag- und Samstagabend starten wir wie jedes Jahr mit den Zeltfeten. Dort wird am Freitag, DJ Sönke D. ordentlich einheizen. Am Samstag legen dann das DJ & Disco-Team und das B&G DJ-Team auf und sorgen unter dem Motto Black & House ordentlich für Stimmung.


Am Sonntag kommen wir dann zum Höhepunkt des Erntefestes. Der Erntewagenumzug beginnt dieses Jahr um 13:00 Uhr. Treffpunkt der Wagen ist, wie auch im Vorjahr, die Jahnstraße um 12:30 Uhr. Der Weg des Ernteumzugs ist derselbe wie im letzten Jahr und der Umzug endet auf der Wiese gegenüber des Heimathauses auf der anderen Seite der Oste.

Streckenverlauf des Ernteumzuges

Anschließend wird dann das bunt gestaltete Rahmenprogramm beim Heimathaus fortgesetzt, da dieser Ort in den letzten Jahren immer eine gemütliche Atmosphäre bot. Neben Musik, Tanzeinlagen und Kinderbelustigung werden natürlich auch einige Worte, von unseren Festrednern, zu gegebenem Anlass den Nachmittag schmücken.
Außerdem werden die besten Erntewagen per Jury-Entscheid gekürt und prämiert. Für das leibliche Wohl wird natürlich wie immer ausreichend gesorgt sein.

Tanz auf dem Gelände des Heimathauses


Wir bedanken uns schon jetzt für die Zusammenarbeit aller Helfer und freuen uns auf ein erfolgreiches Erntefest 2011 in Heeslingen.

Eure Landjugen Heeslingen

Quelle: "Rund um Heeslingen" Nr. 3/2011, 14. September 2011

Erntedankfest in Heeslingen vom 16. - 18. Sept. 2011

Termine


16.09.2011, Freitag, Zeltdisco


Zeltdisco zum Erntedankfest, Zum Kreuzkamp,

mit DJ Sönke D.

Veranstalter: Landjugend Heeslingen


17.09.2011, Samstag, Zeltdisco


Zeltdisco zum Erntedankfest, Zum Kreuzkamp

mit dem DJ & Disco-Team und dem B&G DJ-Team

Veranstalter: Landjugend Heeslingen


18.09.2011, Sonntag ab 13:00 Uhr Erntewagenumzug


Erntewagenumzug durch Heeslingen

ab Jahnstraße, Zum Bahnhof, Marktstraße, Unter den Eichen, Kirchstraße über die Kreuzung bis zum Stellplatz in den Ostewiesen.

Anschließend Erntefest auf dem Heimathausgelände.

Veranstalter: Landjugend Heeslingen
1. Vorsitzender Adrian Fricke, Ansprechpartner: Marco Holsten, Fabian Koenecke, Tel.-Nr. 0160/4207788 oder 0175/7862536;
landjugend-heeslingen@web.de



zur Druckversion Druckversion anzeigen