Neubau Busbahnhof Kanalstraße in Zeven

Veröffentlicht am: 28.08.2020

Erfreuliche Nachrichten erreichen die Stadt Zeven aus Hannover: die Landesnahverkehrsgesellschaft fördert den Neubau des Busbahnhofs in der Zevener Kanalstraße. Mit dem Neubau des barrierefreien Busbahnhofes soll die verkehrliche Infrastruktur modernen und zeitgemäßen Strukturen in diesem Bereich angepasst werden. Insbesondere wird der in den letzten Jahren fortentwickelte Schulstandort Kanalstraße mit der Aue-Mehde-Grundschule und der IGS Zeven hiervon profitieren.

Der Neubau ist zugleich Element der Planungen zu der möglichen Campus-Entwicklung in diesem Bereich. Stadtdirektor Henning Fricke freut sich, dass es gelungen ist, für diese Maßnahme rund 600.000€ als Zuschussmittel einwerben zu können. Der Zevener Verwaltungschef möchte sich zugleich bei den Kolleginnen und Kollegen bedanken, die die Planungen vorangetrieben haben und sich um die Einwerbung dieser Fördermittel bemüht haben. Ebenso weist er nochmals darauf hin, dass durch die notwendigen Beschlüsse in den politischen Gremien der Stadt Zeven, die Basis für dieses zukunftsweisende Projekt gelegt wurden.

Die Förderung dieser Baumaßnahme erfolgt aus dem Programm „Investitionen zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen“. Darüber hinaus werden Zuwendungen vom Zweckverband Verkehrsverbund Bremen – Niedersachsen die Maßnahme unterstützen. Die Gesamtmaßnahme hat ein Volumen von knapp 900.000 € wovon die Stadt Zeven rund 150.000 € Eigenmittel beisteuern wird.  Die Baumaßnahme soll auch zügig angegangen werden. Die notwendigen Ausschreibungen haben jüngst stattgefunden und die Aufträge können jetzt vergeben werden.