Seniorenwegweiser – Tipps für aktives Älterwerden im Landkreis

Veröffentlicht am: 21.01.2020

Heitmann_Menzel vorm Kreishaus© Christine Huchzermeier, Landkreis ROW Der Seniorenwegweiser des Senioren- und Pflegestützpunktes Niedersachsen im Landkreis Rotenburg (Wümme) - „RoSe“ ist neu aufgelegt worden und bietet viele aktuelle Informationen für Seniorinnen und Senioren. Die fünfte Auflage ist kostenfrei, liegt bei den Gemeinden, Samtgemeinden sowie Städten, Hausarztpraxen, Kirchengemeinden und den örtlichen Seniorenvertretungen aus und kann im Internet unter http://pflegestuetzpunkt.lk-row.de heruntergeladen werden.

Interessierte Leserinnen und Leser finden im aktuellen Wegweiser relevante Themen und Angebote für ein aktives Älterwerden im Landkreis. Daneben gibt es zahlreiche Informationen und Hinweise, wie die Versorgung sichergestellt werden kann, wenn beispielsweise aufgrund gesundheitlicher Schwierigkeiten Hilfen notwendig werden oder auch Pflegebedürftigkeit eintritt.

Das Kapitel „Wohnen jetzt und in Zukunft“ wurde erneut in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberatern „Die Wohn-Erleichterer“ erstellt. Die ehrenamtliche Wohnberatung des Landkreises steht seit dem Jahr 2011 allen Interessierten zur Verfügung, die sich rund um das Thema „barrierefreies Wohnen“ beraten lassen möchten.

„Für die ältere Generation und ihre Angehörigen ist es in einer immer komplexer werdenden Welt nicht einfach, Antworten auf Fragen zum Thema Leben im Alter zu erhalten. Eine große Vielfalt bei der Beratung und den ambulanten und stationären Angeboten ist einerseits zu begrüßen, erschwert aber auch die Orientierung. Was ist richtig für mich, wer ist mein Ansprechpartner? Einen schnellen Überblick bietet dabei unser Seniorenwegweiser.“, erläutert Landrat Luttmann.

„Die Broschüre spiegelt wider, wie breit gefächert die Angebote in unserem Landkreis sind und stellt viele Akteure aus diesem Bereich vor.“, ergänzt Jessica Heitmann vom Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Rotenburg (Wümme) -„RoSe“, die den Wegweiser zusammen mit ihren Kolleginnen und den ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberatern erstellt hat.

Insgesamt 9.000 Exemplare des Wegweisers für Seniorinnen und Senioren werden innerhalb des Landkreises an verschiedene Stellen verteilt und liegen dann zur kostenlosen Abholung bereit. Die Verteilung erfolgt unter anderem an Gemeinden, Samtgemeinden sowie Städte, an Hausarztpraxen und Kirchengemeinden und natürlich an die örtlichen Seniorenvertretungen.

Der gesamte Inhalt des Seniorenwegweisers steht in Kürze auch als digitale Version im Internet http://pflegestuetzpunkt.lk-row.de unter dem Reiter „Auskunft und Beratung“ und auch unter „Tipps und Downloads“ bereit.

Allgemeine Fragen zum neuen Ratgeber beantwortet Frau Heitmann vom Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Rotenburg (Wümme) -„RoSe“, unter der Rufnummer 04261 983-3277.

Bildunterschrift: (v.r.) Carmen Menzel, die Amtsleiterin des Gesundheitsamtes, und Jessica Heitmann vom Senioren- und Pflegestützpunkt stellen den neuen Seniorenwegweiser vor.