Die Gelbe Tonne kommt

Veröffentlicht am: 02.12.2020

Mit dem Jahreswechsel wird im Landkreis die Gelbe Tonne eingeführt. Neben dem Sammelsystem wechselt auch das Abfuhrunternehmen. Ab dem 1. Januar 2021 übernimmt die Firma RMG Rohstoffmanagement GmbH das Einsammeln des Leichtverpackungsabfalls.

Der Landkreis kann zwar vorgeben, dass grundsätzliche eine Umstellung vom Gelben Sack auf die Gelbe Tonne erfolgen soll, der Auftraggeber für die Ausstattung und Verteilung der Gelben Tonnen sowie die Einsammlung der Verpackungsabfälle und deren Verwertung sind aber die Dualen Systeme Deutschland. Als Ausschreibungsführer für den Landkreis ist die Interseroh Dienstleistung GmbH mit Sitz in Köln verantwortlich. Die RMG Rohstoffmanagement GmbH hat die Ausschreibung gewonnen.

Landkreis entscheidet nicht über einzelne Tonnen
Auf die Ausschreibungsbedingungen hat der Landkreis keinen Einfluss, kann also nicht entscheiden, wer wann wie viele oder welche Gelbe Tonnen erhält. Die Entsorgung der Verpackungsabfälle wird nicht über die Abfallentsorgungsgebühren sondern über Lizenzgebühren finanziert, welche die Verpackungshersteller an die Dualen Systeme leisten. Letztlich zahlt der Verbraucher also bereits beim Einkauf eines verpackten Produktes seinen Anteil an der Entsorgung der Verpackung.

Verteilung beginnt noch in diesem Jahr
Die Entsorgungsfirma RMG hat mitgeteilt, dass die Verteilung der Gelben Tonnen noch in diesem Jahr beginnt. Die gesamte Umstellung soll nach derzeitiger Planung spätestens Ende des 1. Quartals 2021 abgeschlossen sein. In diesem Zeitraum nimmt RMG eine Grundausstattung des gesamten Landkreises vor. Die Anzahl und Größe der Tonnen bei der Erstausstattung richtet sich nach den derzeit genutzten Restmüllbehältern. Die Behälter sind anthrazitfarben, haben einen gelben Deckel und werden in den Größen 240 Liter und 1.100 Liter ausgeliefert. Eine Vorbestellung ist nicht notwendig.

Änderung bei Anzahl oder Größe der Behälter erst ab dem 2. Quartal 2021 möglich
RMG bittet um Verständnis, dass ein Behälterservice erst nach der Grundausstattung, das heißt ab dem 2. Quartal 2021, angeboten werden kann. Kunden können dann direkt bei RMG weitere oder andere Behälter anfordern. Wenn das bereitgestellte Behältervolumen nicht ausreicht, können transparente Säcke daneben gestellt werden. Falls die Behälter zu groß sind, können Nachbarn auch einen Behälter gemeinsam nutzen. Eine kleinere Behältergröße als 240 Liter wird nicht zur Verfügung gestellt.

Abholung der Gelben Tonne im 14-Tage-Rhythmus
Die Abholung der Leichtverpackungen erfolgt weiterhin in einem 14-Tage-Rhythmus. Die neuen Behälter werden ab dem 1. Januar 2021 von RMG abgefahren und geleert. Kunden, die also bereits 2020 eine gelbe Tonne bekommen, können diese erst ab Januar 2021 an die Straße stellen.

Wer noch keine Gelbe Tonne hat, kann Gelbe Säcke nutzen
Haushalte, die Anfang des Jahres keinen Behälter haben, können weiterhin Gelbe Säcke nutzen. Die Bürger, bei denen noch keine Gelben Tonnen ausgeliefert wurden, bekommen in dieser Übergangsphase weiterhin Gelbe Säcke auf Rollen an den bekannten Verteilstellen im Tausch gegen den Coupon aus dem Abfallkalender.

Geänderte Abholtermine
Mit der Einführung der Gelben Tonne verändern sich die Abholtermine. Die Gelbe Tonne und die Restabfalltonne werden nicht mehr am gleichen Tag abgeholt, sondern immer um eine Woche versetzt. Die Abholtermine stehen im Abfallkalender des Landkreises sowie im Internet unter www.lk-awr.de. Wichtig ist, dass alle Behälter morgens bis 6 Uhr zur Abholung bereit stehen.