Online Beteiligung jetzt möglich - Erstellung eines Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK)

Veröffentlicht am: 15.12.2021

Seit Beginn der laufenden Förderperiode 2014 konnten in der Börde Oste-Wörpe bereits über 2,2 Mio. € Fördermittel im Rahmen des Entwicklungsprozesses „Integrierte ländliche Entwicklung“ (ILE) gebunden bzw. investiert werden. Mit der Fortschreibung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes aus dem Jahr 2014 zu einem REK, strebt die Region die Aufnahme in das LEADER Programm für die EU-Förderperiode 2023 - 2027 an.

Das Land Niedersachsen hat das Ziel, das Maßnahmenprogramm LEADER der Europäischen Union möglichst flächendeckend einzuführen. Es soll ein Förderinstrument zur langfristigen wie nachhaltigen Weiterentwicklung und Stabilisierung der Lebensgrundlagen im ländlichen Raum sein. Dabei sollen ökonomische, ökologische, soziale, kulturelle, infrastrukturelle, aber auch baukulturelle Bedingungen der einzelnen Regionen Berücksichtigung finden.

Für die Aufnahme in das Programm LEADER ist die Erstellung eines Regionalen Entwicklungskonzeptes erforderlich, in dem Handlungsfelder und Entwicklungsziele festgelegt sind. Die fortgeschriebenen Konzepte, die den von der EU und dem Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vorgegebenen Inhalte und Vorgaben erfüllen müssen, sind bis zum 30. April 2022 den Ämtern für regionale Landesentwicklung vorzulegen.

Das LEADER-Programm ist auf die aktive Beteiligung der lokalen Bevölkerung bzw. der sie vertretenden Institutionen, der lokalen Nutzer- und Interessengruppen usw. angelegt. Um die Beteiligung der genannten Interessengruppen und Akteure zu ermöglichen, hat am 13. Dezember 2021 eine Auftaktveranstaltung per Videokonferenz stattgefunden. Um auch über diese Veranstaltung hinaus die weitergehende Beteiligung zur Festlegung von Handlungsfeldern, Entwicklungszielen und ersten Projektideen für interessierte Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen, wurde eine ergänzende Onlineumfrage eingerichtet, an der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus den Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven (ohne Gyhum) teilnehmen können. Die Umfrage kann über den Link https://survey.lamapoll.de/REK-Erstellung-Boerde-Oste-Woerpe bis einschließlich 24. Dezember 2021 erreicht werden. Die Ergebnisse fließen anschließend in das Regionale Entwicklungskonzept ein. Alle beteiligten Kommunen freuen sich über eine hoffentlich rege Beteiligung.