40 Jahre bei der Samtgemeinde Zeven

Veröffentlicht am: 14.12.2020

K Klaus Böschen 40-jähriges Dienstjubiläum© Günter Neß, Samtgemeinde Zeven laus Böschen feiert in diesem Jahr sein 40 jähriges Dienstjubiläum bei der Samtgemeinde Zeven. Der Jubilar ist seit Juli 1980 als Gärtner beim Bauhof der Samtgemeinde Zeven tätig.

Der gebürtige Ostereistedter absolvierte nach seiner Schulzeit in Zeven und Selsingen zunächst eine Ausbildung zum Gärtner bei der hiesigen Gärtnerei Paschke. Im Anschluss wechselte er dann zur Samtgemeinde. Seitdem betreut der Jubilar Grünflächen und Beetanlagen im Bereich der Samtgemeinde. Mit den zunehmenden Anforderungen an Natur und Grünflächen bildete sich Klaus Böschen im Bereich der Baum- und Gehölzpflege entsprechend fort. Mit verstärkter Technisierung und vermehrtem Maschineneinsatz erwarb der langjährige Bauhofmitarbeiter zuletzt das „Patent“ zum Radladerfahrer.

Samtgemeindebürgermeister Henning Fricke bedankte sich bei Klaus Böschen für die geleistete Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit in den letzten vier Jahrzehnten, und merkte an: „Klaus Böschen gehört heute zum Stadtbild. Wenn er nach dem Winter im Eingangsbereich des Zevener Stadtparks mit seinem Caddy vorfährt und Blumen setzt, wisse er, jetzt steht der Frühling unmittelbar bevor. Es ist immer wieder für alle eine große Freude, wenn es nach der grauen Zeit endlich wieder blühe.“ Als Anerkennung überreichte Henning Fricke ein kleines Geschenk und einen Blumenstrauß. Dem Dank mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft schlossen sich Bauhofleiter Horst Lüders gemeinsam mit dem zuständigen Fachbereichsleiter Bau, Planung, Umwelt, Günter Neß, sowie seinem Stellvertreter Tim Burow an. Die besten Glückwünsche überbrachte Holger Berkau als Mitglied des Personalrates der Samtgemeinde Zeven auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen.