Landkreis hebt Corona-Allgemeinverfügung auf

Veröffentlicht am: 26.08.2021

Mit der heute in Kraft getretenen neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen ändern sich auch im Landkreis Rotenburg (Wümme) die Regeln. Die Allgemeinverfügung gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Landkreises vom 12.08.2021 angesichts einer 7-Tage-Inzidenz von über 10 wird zum 26.08.21 aufgehoben. Mit dem heutigen Außerkrafttreten der alten niedersächsischen Corona-Verordnung entfällt die Rechtsgrundlage für die bisherige Allgemeinverfügung des Landkreises. Es gelten stattdessen die Regelungen und Schutzmaßnahmen der Niedersächsischen Corona-Verordnung vom 24.08.2021.

Mit der neuen Corona-Verordnung hat die Landesregierung die Corona-Regelungen angepasst. Der Bewertung des Infektionsgeschehens werden dabei neben der 7-Tage-Inzidenz künftig zwei weitere Leitindikatoren, die Hospitalisierungsrate und die Belegung der Intensivbetten mit COVID-Patienten, zugrunde gelegt. Diese Leitindikatoren werden täglich auf der Internetseite https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html veröffentlicht. Derzeit steht dort die „Corona-Ampel“ für den Landkreis Rotenburg (Wümme) auf „grün“, d.h. der Landkreis ist im Moment keiner besonderen Warnstufe der Corona-Verordnung des Landes zugeordnet. Damit gelten die allgemeinen Regelungen und Schutzmaßnahmen der Corona-Verordnung des Landes.