Standortprofil


Gemeinde Heeslingen


Einwohnerzahl

(31.12.2018, eigene Erhebungen)

Gemeinde Heeslingen: 4.823 , davon ca. 5,19 % ausländische Mitbürger
 

Zentralität


Gemeinde Heeslingen: Grundzentrum
 

Wirtschaftsstruktur


Heeslingen ist Standort des Landmaschinen- und des Handels. Zahlreiche Betriebe sowie Gewerbeunternehmen aus Handel, Handwerk und Landwirtschaft, auch in den Ortsteilen, kennzeichnen diesen Standort.
 

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte


Größter Betrieb ist im Gewerbegebiet Kreuzkamp Fricke GmbH & Co. KG. sowie in Weertzen die Firma Jöllenbeck GmbH mit der Marke SpeedLink

Beschäftigte am Arbeitsort: 2.130
Beschäftigte am Wohnort: 1.841
Einpendler nach Heeslingen: 1.800
Auspendler aus Heeslingen: 1.511
Pendlersaldo: +289
(Quelle: Landesamt für Statistik Niedersachsen, Erhebung 2016)
 

Hebesätze 2019:


Grundsteuer A: 390 v. H.
Grundsteuer B: 390 v. H.
Gewerbesteuer: 380 v. H.
 


Samtgemeinde Zeven


Einwohnerzahl

(alle Werte 31.12.2018, eigene Erhebungen)

Samtgemeinde Zeven: 23.289 , davon ca. 8,9 % ausländische Mitbürger
 

Arbeitslosenquote


Derzeit 3,5 % (August 2018)

 

Wirtschaftsstruktur

Die Samtgemeinde Zeven ist eine Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Zeven und der Gemeinden Elsdorf, Gyhum und Heeslingen. Die Region Zeven ist mit einer der bedeutenden Industriestandorte zwischen Elbe und Weser, sowie Bestandteil der Metropolregion Hamburg, einem der stärksten Wirtschaftsstandorte weltweit. Derzeit gibt es rund 700 Unternehmen mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten
in der Samtgemeinde Zeven.

Beschäftigte am Arbeitsort: 11.674

Einpendler nach SG Zeven: ca. 8.021
Auspendler aus Zeven: ca. 6.114
Pendlersaldo: +1907
(Quelle: Landesamt für Statistik Niedersachsen, Erhebung 2016)

Touristische Kennzahlen 2013
Gästebetten: ca. 500 in Hotels (Kategorien ***S, **), Hotels Garni, Pensionen, Privatzimmern sowie Ferienhäusern und wohnungen.
Gästeankünfte: ca. 31.250
Übernachtungen: ca. 55.000
durchschnittliche Aufenthaltsdauer 2,2 Tage

(Quelle: NLS Niedersachsen, 31.12.2013, sowie eigene Berechnungen)